Handwerk

Die gedrehte und gehenkelte Tasse ist getrocknet und wartet auf das Dekor.

Nach Fertigung der Tasse wird die Zeichnung von mir mit Bleistift frei Hand aufgetragen.

Bevor die Tasse das erste Mal gebrannt wird, werden die Umrisse mit einer Nadel eingeritzt.

Nun wird sie ca. 8 Stunden bei bis zu 900 Grad gebrannt. Hier sehen Sie eine Tasse nach dem Erstbrand (Schrühbrand).

Nach dem Schrühen der Tasse werden die Linien schwarz eingefärbt.

Nun werden die Bilder mit keramischen Farben gemalt.

Nach dem Bemalen wird die Tasse im Glattbrand (Glasurbrand) bei ca. 1200 Grad zehn Stunden gebrannt.

Viele der Tassen erzählen eine ganz eigene Geschichte. Hier ein Beispiel:

Rapunzel ist in den Turm gesperrt, aber ihr Zopf ist noch zu kurz um ihn zu dem rettenden Prinz herunter zu lassen.

Der smarte Prinz will nicht so lange warten und bringt mit seinem edlen Pferd flugs eine Leiter mit.

Die Hexe hat dazu ihre eigene Meinung......

Kontakt:

Keramik-Werkstatt

Elisabeth Reuter
Verbindungsgasse 4
61169 Friedberg
 
Telefon: 06031 4188
E-Mail schreiben

 

weitere Informationen

Öffnungszeiten:

nach Vereinbarung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Keramik-Galerie-Werkstatt